Share

Elevators and the Old Elbtunnel at Hamburg Harbor

Poems in English and German

By: - Jan 26, 2015

Elbtunnel Elbtunnel Elbtunnel Elbtunnel elbtunnel

 Elevators and the Old Elbtunnel at Hamburg Harbor

Kudos to All, who have submitted an elevator poem
For just that competition announced by BerkshireFineArts.
Tales about real elevators like ‘Rules of Elevators-Discipline for Girls,’
‘Elevator Flirt’ or ‘A First Ride.’

As well as ersatz elevator poems
Involving Heaven and Hell,
Or from Shakespeare to Joyce
Rejoice ! Or cry foul !

What came to mind just yesterday
While comparing harbors of LA and HH *
Are the car and passenger elevators
Of the Old Elbe Tunnel
At St. Pauli Landungsbruecken in Hamburg

Which is now a protected Heritage Site.
It opened for traffic in 1911
And is still daily in use by cars, bicycles
And pedestrians on their way to work or adventure.

Huge elevators, forged from iron and heavy wood,
Transport yearly hundred thousands of
Vehicles and pedestrians at street level
Down below the Elbe River into one of two tunnels

That end on the other side at Steinwerder’s
Shipyards, docks, and the Free Port.
Then, of course, traffic also moves in reverse direction.

The Elbtunnel and its elevators
Contributed heavily to the 20th Century
Expansion for the Port of Hamburg
And global routes for trade, ship building and travel.

Hamburg, the liberal city I grew up in,
Is a City State with democratic values since the Middle-Ages,
Yet nearly destroyed by war under Nazi control.

No wonder that I longed to expand my world-view,
As my father had done before me.
He traveled as a young Merchant Marine
To all continents and around Cape Fear.

With many regrets that I did not recognize him
Years ago as my inspiration,
I shall dedicate this poem to my father,
Arthur Hiemer


Aufzuege und der Alte Elbtunnel im Hamburger Hafen

Kudos an alle, die ein Gedicht ueber Aufzuege zum
Wettbewerb von BerkshireFineArts beigetragen haben.
Geschichten ueber wirkliche Aufzuege, wie ‚Das Erste Mal’,
‚Regeln fuer den Aufzug-Disziplin fuer Maedchen’ oder ,Flirten im Aufzug’.

Auch Ersatz-Ideen und Gedichte
Ueber Himmel und Hoelle
Und von Shakespeare bis Joyce
Nenne es ‚herrlich’ oder ein ‚Foul Play!’

Gerade gestern dachte ich an die Auto- und
Passagier-Aufzuege vom Alten Elbtunnel,
St. Pauli, Landungsbruecken –
Als ich in Gedanken die Haefen von Los Angeles
Und Hamburg verglich.

Heute steht der Elbtunnel unter Denkmalschutz,
Offen fuer den Verkehr seit 1911
Und ist immer noch taeglich in Gebrauch
Von Autos, Fahrraedern und Fussgaengern
Auf dem Wege zur Arbeit oder zu Erlebnissen.

Grosse eiserne Fahrstuehle  mit schwerem Holz
Transportieren jaehrlich hundert tausende von
Fahrzeugen und Fussgaenger vom Strasseneingang
Hinunter zu den zwei Tunnelroehren

Die zur anderen Seite bei Steinwerder,
Unter der Elbe zu Schiffswerften, Docks
Und dem Freihafen fuehren.
Dann, natuerlich, laeuft der Verkehr auch
In die gegensaetzliche Richtung.

Der Elbtunnel und seine Aufzuege
Haben im 20. Jahrhundert zu grosser Erweiterung, Schiffsbau
Und weltweitem Handel und Reisen beigetragen.

Das ist die liberale Stadt Hamburg
In der ich aufgewachsen bin.
Ein Stadt-Staat mit demokratischen Werten seit dem Mittelalter.
Jedoch fast zerstoert im Krieg unter Nazi Kontrolle.

Es ist kein Wunder, dass ich meine Weltsicht erweitern musste,
Wie mein Vater es vor mir getan hatte.
Er bereiste als junger Seemann
Alle Kontinente und Kap Horn.

Ich bedauere, dass ich seine Inspiration
Nicht frueher erkannte hatte
Und widme dieses Gedicht meinem Vater,
Arthur Hiemer.

 *HH = Hansestadt Hamburg